32,00 inkl. MwSt.
zzgl. Versand

sofort lieferbar

  • Kunststoff_Recycling

Kunststoff Recycling in Produkten – Herkunftskatalog von Erzeugnissen aus Kunststoffabfallströmen

32,00 inkl. MwSt.
zzgl. Versand

sofort lieferbar

Anbieter: EW Medien und KongresseISBN: 978-3-86797-152-2Autor/Hrsg.: Bib-Angaben: 1. Auflage, DIN A 5, vierfarbig, Rund 400 FotosArt.-Nr.: 5615200Kategorie:
  • Beschreibung

Die Entsorgungswirtschaft auf dem Weg zum Rohstofflieferant bzw. Rohstoffproduzent.
Was wird aus dem Gelben Sack?

Abfälle stehen im Fokus der Öffentlichkeit: Für viele Verbraucher stellt sich die Frage, ob was aus den ehemaligen Verpackungen hergestellt wird und wenn ja, was?

Erstmalig bietet der Herkunftskatalog ein Printerzeugnis eine Übersicht über die Erzeugnisse des Kunststoff-Recyclings und präsentiert die innerhalb der letzten beiden Jahrzehnte erreichten Fortschritte in der Rückführung von Kunststoffen aus dem Gelben Sack.

Inhalt:

  • Produkte, die aus ehemaligen Kunststoffverkaufsverpackungen hergestellt wurden und als solche in der Öffentlichkeit nicht wahrgenommen werden.
  • Darstellung, auf welche Verfahrensweise das Recycling erfolgt ist.
  • Rund 400 Fotos, auf denen die jeweiligen Ausgangsfraktionen, die verschiedenen Zwischenstufen sowie die Endprodukte abgebildet sind.

Teilweise sind die Recyclingprodukte durch Anwendungsbeispiele ergänzt, um sie in der Öffentlichkeit einfacher wiederzuerkennen.

Im begrenzten Umfang wird auch auf Themen eingegangen, die in der Öffentlichkeit mit Missverständnissen behaftet sind: Nicht alle Recyclingkunststoffe stammen aus dem Gelben Sack! Bei genauerer Betrachtung einer Parkbank aus Recyclingkunststoff stellt man fest, dass ihr ein völlig falsches Image anhaftet.

Der Katalog gibt somit Aufschluss über den aktuellen Stand des Kunststoffverpackungsrecycling und unterstützt Sie bei Fragen der Öffentlichkeitsarbeit. Die Vielzahl der zusammengetragenen Produkte belegt die Leistung der Verwertungsbranche, von örtlichen Einsammler und Wertstoffhöfen, den Sortierern, den Transporteuren und den Aufbereitern und Verwertern. Der Herkunftskatalog soll zwar in erster Linie darlegen, aus welchem Abfallstrom ein Produkt hergestellt wurde, er kann aber in zweiter Linie auch bei der Beschaffung von Recyclingprodukten helfen, da er über die Existenz bestimmter Erzeugnisse informiert.