Platzhalter

38,00 inkl. MwSt.

sofort lieferbar

Risikoabsicherung im Energiehandelsgeschäft mit kommunalen Stadtwerken

38,00 inkl. MwSt.

sofort lieferbar

Anbieter: ETVISBN: 978-3-942370-17-2Autor/Hrsg.: Bib-Angaben: 198 Seiten Art.-Nr.: 978-3-942370-17-2 Kategorie:
  • Beschreibung

Lieferverträge zwischen Verbundunternehmen, Regionalversorgern und Stadtwerken sind nichts Neues. Neu ist, dass die Käufer in Gestalt von Stadtwerken früher wegen ihrer Monopolsituation im Verhältnis zu den Verbrauchern als ihren „Zwangskunden“ für den Vorlieferanten ökonomisch fraglos solvente Partner waren. Im Zuge der Energiemarktliberalisierung hat sich die Situation in Bezug auf die Risikolage deutlich verändert. Ursachen hierfür sind neben der marktwirtschaftlichen Konkurrenzsituation die auf die Daseinsvorsorge gerichteten Zwecke der Stadtwerke, die schwache Finanzausstattung der Kommunen und das die angestammten Liefergebiete überschreitende Engagement. Von daher ist der Kontrakt über Energielieferungen mit einem Stadtwerk heute nicht mehr im gleichen Maße sicher wie noch vor der Energiemarktliberalisierung. Im Buch wird herausgearbeitet, ob und welche Insolvenzsicherung besteht und welche Sicherungsmechanismen nach geltendem Recht denkbar sind. Dabei werden die unterschiedlichen Organisationsformen der Stadtwerke berücksichtigt, da die Rechtsordnung vielfältige Unterscheidungen von Rechtsformen anknüpft beinhaltet.

Für Newsletter anmelden
und exklusive Angebote erhalten

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich